Kreisschießwettkampf

Gute Ergebnisse und reges Interesse kennzeichneten den Kreisschießwettkampf der Reservisten Arbeitsgemeinschaften Schießsport der Kreisgruppe Oberhessen mit privaten Waffen. Geschossen wurden auf der Standortschießanlage in Stadtallendorf folgende Disziplinen: G-HS3, G-HS3 (Rotpunkt), P-D1, P-G1, G-RZF1, G-HZF1. Zugelassen waren alle Waffen, die für die entsprechenden Schießübungen nach der BSSpO (Bundesschießsportordnung) eingesetzt werden dürfen. Medaillen bekamen die Erstplatzierten in den Übungen P-D1, G-HS3, G-HS3  (Rotpunkt), G-RZF1, G-HZF1, für jede Disziplin der BSSpO wurden die Plätze eins bis drei mit Urkunden ausgezeichnet.

Schießübungen Langwaffe G-HS 3 und G-HS 2 (Rotpunkt) 100 Meter Entfernung, Zehner-Ringscheibe, je zehn Schuss liegend, kniend und stehend freihändig. G-HZF 1 und G-RZF 1 je 250 Meter auf Zehner-Ringscheibe zehn Schuss liegend aufgelegt. Kurzwaffen: P-D1 20 Meter auf Zehner-Ringscheibe, 30 Schuss stehend freihändig, ein- oder beidhändig. P-G 1 20 Meter 15 Schuss Präzision und 15 Schuss Zeitserie, stehend freihändig, ein- oder beidhändig.