Aktuelle Lageinformation

Brief des Landesvorsitzenden vom 15.06.

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden,
die vergangenen Monate in der Corona-Pandemie haben von uns viel abverlangt. Langfristig geplante Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Darunter auch die Großveranstaltung mit dem Generalinspekteur in Frankfurt. Die regelmäßigen Treffen im Kameradenkreis durften nicht mehr stattfinden.
Ich bin stolz und froh, dass sich viele aus unserem Kameradenkreis bei der Bundeswehr für Dienste bei der Sanitätstruppe oder anderen Truppenteilen zur Verfügung gestellt haben, um unserer Gesellschaft zu dienen.
Aber auch kleinen Initiativen, wie zum Beispiel in Osthessen, wo 15 Kameraden unter der Verantwortung von SU d. R. Wolfgang Schneider das Kinderhospiz „Kleine Helden“ unterstützt haben, verdient unseren Respekt. Ich habe für diese Initiative ausdrücklich Uniformtrageerlaubnis erteilt. Unsere Kameraden
leisten Großartiges und sie können stolz sein auf die Uniform, die sie tragen!
Der Bundesgeschäftsführer hat in seiner Weisung an das hauptamtliche Personal die Arbeitszeitregelung bis zum 30.06.20 fortgeschrieben. Ich habe ihn gebeten, ab diesem Zeitpunkt auch wegen der in der darauffolgen Woche in Hessen beginnenden Ferien die besonderen Regelungen für den hauptamtlichen Bereich damit zu suspendieren. Das lässt ein langsames Anfahren des Regelbetriebs in den Sommerferien zu.
Die Hessische Landesregierung hat in ihren Verordnungen zur Corona-Regelung Treffen im öffentlichen Raum bis zu 10 Personen ab dem 11.06.20 wieder zugelassen. Das heißt für uns, dass wir uns wieder bis zu einer Obergrenze von 10 Personen im öffentlichen Raum treffen können. Auch RK-Vorstandssitzungen sind dann im Regelfall wieder möglich.
Auch die RAGn Schießsport können ihrem Sport wieder nachkommen. Dabei ist den besonderen Regelungen des Schießsportverbandes zu Rechnung zu tragen. Auch hier weise ich ausdrücklich auf die Dokumentationspflicht bei Anwesenden sowie auf die Abstandsregelungen hin.

Ich hoffe, dass wir in verantwortungsbewusster Form dem Alltagsgeschäft damit wiedereinen kleinen Schritt näherkommen. Und ich hoffe, dass Sie die vergangenen Monate gesund überstanden haben; so verbleibe mit einem kameradschaftlichen „Glück Ab“
Euer/Ihr
Volker Stein, Oberst d. R. und Landesvorsitzender


Willkommen bei der Kreisgruppe Oberhessen

kreisgruppe

Die Kreisgruppe Oberhessen ist die zweitgrößte Untergliederung der Landesgruppe Hessen im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.
In der Kreisgruppe Oberhessen befinden sich derzeit 31 Kameradschaften in denen ca. 2.200 Mitglieder organisiert sind.
In unseren Kameradschaften bieten wir:
– Sicherheitspolitische Weiterbildung
– Engagement für die Streitkräfte
– Weiterbildung zum Mittler zwischen Bundeswehr und Gesellschaft
– Militärische Ausbildung– Schießausbildung Dienst-, Privatwaffen
– Sanitätsausbildung
– Teilnahme an militärischen Vergleichswettkämpfen
 
Sie sind:
– Reservisten der Bundeswehr ( ordentliche Mitglieder )
– Aktive Soldaten ( außerordentliche Mitglieder )
– Personen ohne Wehrdienst ( fördernde Mitglieder )
Dann kommen Sie zu uns – unser attraktives und breitgefächertes Angebotund das kameradschaftliche Miteinander sind sehr gefragt.
 
Eine unserer Kameradschaften befindet sich auch in Ihrer Nähe !  
 

 

Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.
Kreisgeschäftsstelle Oberhessen
Artilleriestraße 2
35260 Stadtallendorf

Telefon:

+49 (0) 6428- 4469- 205   BSB    K.Paulus
+49 (0) 6428- 4469- 206   OrgLtr K.Merklinger

Fax:        +49 (0) 6428- 4469- 207

E-Mail:  stadtallendorf[at]reservistenverband.de

Web:     Aktuelle Informationen des Bundesverbandes unter:
www.reservistenverband.de
www.facebook.com/reservistenverband

Aktuelle Informationen der KrsGrp Oberhessen unter:
http://kreisgruppeoberhessen.de/aktuelles
http://www.facebook.com